© 2019 by australia-feeling.ch. All rights reserved

Kommunikation

Das Telefonieren von der Schweiz nach Australien und umgekehrt konnte früher manchmal schon ein grosses Loch ins Budget reissen, vorallem wenn man versuchte, das Erlebte den Daheimgebliebenen zu erklären. Nun sind die Telekommunikationsmärkte zum Glück für unser Portemonnaie liberaler und die Tarife wesentlich günstiger geworden, was das eine oder andere mal doch zu einem zu langen Schwatz verleitet und somit trotz tieferen Tarife teuer werden kann. Zu empfehlen ist auf jeden Fall, die aktuellsten Telefontarife der verschiedenen Telekommunikationsanbieter vorher anzufragen.

Das mobile Telefonieren ist bei den Downunders in den Städten und dessen Agglomerationen durchaus eine Selbstverständlichkeit geworden. Unsere herkömmlichen Dualband Mobile Geräte funktionieren in Australien bestens (also nicht so wie in den USA, wo ein Trippelband nötig ist). Die Verbindungen innerhalb der Grossstädte sind aber oft zum Teil überlastet und Richtung Outback kann man mobiles Telefonieren sowieso fast vergessen. Zu empfehlen ist es bei längeren Aufenthalte, eine SIM Karte mit Gesprächszeit von einem australischen Lokalanbieter (Telstra, Optus, Vodafone) zu kaufen und mit dieser zumindest in Australien zu telefonieren – den anders als ein Schweizer Provider zahlt man nicht die Gebühr Schweiz – Australien retour. Wichtig ist auch, dass man allenfalls die Combox ausschaltet in der Schweiz, den jedes Gespräch darauf kostet wieder. Erkundige dich doch vorher bei deinem Mobile Anbieter.

Öffentliche Telefonkabinen gibt es in den Städten und Agglomerationen zuhauf (jedoch meistens nur mit Telefonkarten), was man zum Teil im Outback nicht unbedingt behaupten kann. Dort muss man nach der nächsten Petrol Station Ausschau halten.Um Geld zu sparen, sind die Fixnetze aber immer noch wesentlich günstiger als die Mobile Geräte – somit aufgepasst, bei längeren Chats auf die öffentlichen Telefonkabinen ausweichen – dein Geldbeutel wird dies zu schätzen wissen.

Internet Access ist in Australien mittlerweile auch beinahe in jeder City erhältlich. Ob in Hotels, Pubs oder Internet Cafés, auf deine EMail Abfragen auf bluemail.ch / hotmail.com oder yahoo.de musst du auch in Australien nicht verzichten. Die Broadband Zugänge sind zwar noch rar, aber auch dies wird mit der Zeit kommen. Die Schulen bieten in den meisten Fällen ihren Studenten Gratis Access an. Informiere dich doch vorher. Auch mit den Laptop kannst du Dich online einloggen, sind die Analogstecker  RJ 11 oder ISDN Stecker dieselben wie bei uns. Triffst Du mal auf ein Exoten Anschluss wie RJ 45, dann hat das Hotel bestimmt den richtigen Adapter oder du erhälst diese auch in einen der zahlreichen Elektronik Läden, sofern du dich in einer grösseren Stadt befindest.

Die australische Post ist so eine Sache. Mal klappt’s ziemlich schnell, mal ein bisschen weniger. – Auf jedenfall ist aus unserer Erfahrung alles irgendwann mal angekommen. – Die rot markierten Briefkästen und Poststellen  sind kaum zu übersehen und man wird in den Poststellen, die übrigens meistens auch eine Papeterieabteilung hat, sogar durchaus sehr freundlich bedient.